Startseite
Unser Logo
Kongregation
Föderation
Wirkungsorte
Rückblick
Links
Kontakt

 

HEIMGANG VON SR.M.ROSALIA HAUPTMANN SSCJ

Wir gedenken

unserer lieben Mitschwester

Sr.M.Rosalia Hauptmann SSCJ

Sie wurde am Montag, den 17. September 2012, um 9:16 Uhr,
im 79. Lebensjahr, in die ewige Heimat berufen,
nach dem sie über 57 Jahre
dem Herzen Jesu treu gedient hatte.

Am 1.September 1934 erblickte Sr.M.Rosalia als 7. von 9 Kindern in Ungarn das Licht der Welt. Schon als Kind musste sie mit ihrer Familie nach Deutschland fliehen. Als einziges Erinnerungsstück nahm sie die Mutter Gottes-Statue mit auf den Weg in die ungewisse Zukunft. Maria, die Mutter des Herrn, beschützte sie alle. Sie führte sie auch weiter in ihren jungen Jahren zum heiligsten Herzen Jesu, zu seinen Dienerinnen ins Kloster nach Kelkheim, das zur deutschen Provinz gehörte. 1957 legte sie ihre Erste heilige Profess ab und 1963 die Ewigen Gelübde. Sie sorgte für das leibliche Wohl der Senioren in Kelkheim, Lorchhausen und diente den Studenten in Rom in der Deutschen Anima. Weitere Einsatzorte folgten: Das Kinderheim Bonn und zuletzt sprach sie ihr letztes “Fiat“, „ja, ich komme, um deinen Willen, o Gott, zu tun“, und zwar in Gainfarn. Sie erfreute viele Menschen durch ihre Kochkunst und ihre kreativen Begabungen. Die Herz Jesu Freitage waren ihr ein großes Anliegen, dass das heiligste Herz Jesu immer und von vielen verehrt werde. Sie bemühte sich um die Verbreitung seiner EHRE, setzte viele Taten der LIEBE, drückte den DANK für ihr gottgeweihtes Leben im Gebet und Mitfeier der hl. Eucharistie aus und lebte in stiller Geduld die SÜHNE durch ihre verschiedenen Leiden, größtenteils ihres Lebens, bis Jesus sie nach kurzem Krankenhausaufenthalt zu sich in die ewige Heimat gerufen hat: „Geh ein in die Freude meines Herrn.“

Wir danken Gott, dass er uns Sr.M.Rosalia
durch viele segensreiche Jahre geschenkt hat.
Wir bitten, der lieben Verstorbenen
beim heiligen Messopfer und im Gebet zu gedenken.
Der Auferstehungsgottesdienst wurde am Mittwoch, den 3.Oktober 2012
um 14:00 Uhr in der Gainfarner Kirche in NÖ gefeiert,
vorher wurde um 13:30 der Rosenkranz gebetet.

Die Beerdigung fand im Anschluss an den Gottesdienst
am Friedhof von Gainfarn statt.

 

Partezettel (in PDF-Format zum DOWNLOADEN)...>>